Design Studio Release 1.3 – Aspekte, die zu Beginn direkt für BI-IP berücksichtigt werden sollten

Mit der in Design Studio Release 1.3 SP0 umgesetzten Komponente für BI-IP ist zu beachten, dass Planungsfunktionen als auch -sequenzen unterstützt werden, bei denen Variablen mit vordefinierten Defaultwerten zur Verwendung kommen. Dies bedeutet aber auch gleichzeitig, dass gerade Variablen mit Exits hier noch nicht greifen. SP1 sollte hier Abhilfe schaffen.

Des Weiteren sollte beachtet werden, dass Eingabebereitschaft der Query im Design Studio über eine Alias-Methode separat freizuschalten ist. Hier zieht die Einstellung der Eingabebereitschaft im Query Designer leider nicht.

Es sollte auf alle Fälle im Online Service System nach entsprechenden Hinweisen für das Release 1.3 Ausschau gehalten werden.

Beispiele hierfür: OSS 2012489, OSS 2001601

biX-Consulting #097-PS_HQS-3
Oliver Ossenbrink
Geschäftsführung, Solution Architect

Getagged mit: , ,