Anki Overdrive IoT Szenario

IoT (Internet of Things) ist eines der größten Schlagwörter im Rahmen der Digitalen Transformation und wird zunehmend spannender für Unternehmen. Doch wie könnte IoT in ein bestehendes SAP System integriert werden und welcher Mehrwert würde sich daraus ergeben? Genau das wird in diesem Blogeintrag demonstriert.

Einerseits bietet IoT zusätzliche Informationen für tägliche Entscheidungen, andererseits kann es Prozesse oder sogar Teile des Geschäftsmodells durch gezielte intelligente Steuerung digitalisieren.

Dazu wurde ein Szenario entwickelt, in dem zuerst Daten von einem IoT Gerät mithilfe der SAP HANA analysiert werden. Danach steuert die SAP HANA, auf Basis der gewonnenen Daten, das IoT Gerät intelligent.

Um die komplexen Zusammenhänge eines IoT Szenarios vereinfacht darzustellen, wird die Anki Overdrive Bahn als IoT Gerät verwendet. Als digitale Rennbahn ermöglicht sie die Steuerung der Autos über ein Smartphone.

In einem Rennen über fünf Runden – zwischen Spielerauto und Computer – werden Positionsdaten des Spielerautos in der HANA Datenbank gesammelt. Diese gesammelten Daten werden von der SAP HANA genutzt, um den Computer intelligent zu steuern. Ein SAP LUMIRA Designer Dashboard zeigt Livedaten des Rennens und Informationen über das Fahrverhalten der gefahreren Rennen an. Für die Steuerung des Spielerautos wird eine SAP FIORI Applikation verwendet.

Für das gesamte Szenario wurde eine Architektur, bestehend aus einem MQTT Server, einer Apache Nifi Komponente, der SAP HANA und dem SAP LUMIRA Designer verwendet.

Bei wachsendem Einsatz von IoT können immense Datenmengen entstehen. Um neben Livedaten auch weiterhin historische Daten verwenden zu können, ist an dieser Stelle auch ein Dynamic Tiering Ansatz mit SAP Vora und einem Hadoop Cluster denkbar.

In dem Video zum Blogbeitrag wird das ganze Szenario, sowie eine Demonstration der Funktionsweise, dargestellt.

Bei Fragen rund um das Thema IoT in SAP sprechen Sie uns gerne an.

Sebastian Moritz

Sebastian Moritz
Beratung biX Consulting

sebastian.moritz@bix-consulting.de